Rocket League

Rocket League : Entwickler sprechen über Cross-Plattform-Parties, Ingame-Turniere, eine Generalüberholung des UI und vieles mehr

In wenigen Tagen können wir das Jahr 2017 verabschieden. Rocket League Entwickler Psyonix nutzt diese Gelegenheit, um zusammen mit den Spielern in einem Blogeintrag die vergangenen zwölf Monate in Rocket League Revue passieren zu lassen. Bereits in den ersten Zeilen gibt es dazu erstaunliche Werte zu lesen, denn über 38 Millionen Spieler haben Rocket League schon mindestens einmal ausprobiert. Seit 2015 wurden zwei Milliarden Partien ausgetragen und die chinesische Version von Rocket League verlässt so langsam die Betaphase.

Weiterhin hat man sich mit der Rocket League Championship, kurz RLCS, der Universal Open, der The X Games und dem ELEAGUE Cup auch im eSport Bereich sehr breit aufgestellt und ist glücklich über die Gesundheit und die weiter wachsende professionelle Szene. Außerdem haben die Entwickler Rocket League vor wenigen Monaten auch auf die Nintendo Switch gebracht und bezeichnen dies als großen Erfolg.

Ausblick auf 2018

Ausruhen wollen sich die Entwickler nicht und haben bereits Pläne für das kommende Jahr. Im Vordergrund stehen zunächst weitere Verbesserungen an der Server-Performance und Optimierungen am Backend. Mithilfe der Änderungen soll es dann in nicht allzu ferner Zukunft eine zusätzliche Informationen über die Verbindungsqualität, wie die Latenzvarianz, Packet Loss oder andere Server-Probleme für Spieler geben.

Anfang 2018 soll dann auch der erste Betatest für Ingame-Turniere erfolgen und das Fortschrittsystem ebenfalls überarbeitet werden. Erfahrungspunkte und Levelaufstiege sollen sich durch freischaltbare Banner, Titel und Decryptor sinnvoller für den Spieler anfühlen. Auch die seit dem Release im Jahr 2015 nicht groß geänderte Benutzeroberfläche bekommt 2018 eine Generalüberholung. Als wohl wichtigster Punkt stehen Cross-Plattform-Parties mit auf der Agenda der Entwickler. Bestimmte Gruppensysteme, wie Chats und Freundschaftslisten sollen dann plattformübergreifend funktionieren. Ein erster Test für diese Features fand bereits im zurückliegenden Herbst 2017 statt.

Videovorstellung

Need for Speed Payback Gameplay Trailer

Umfrage

Welches Racing Game spielst du derzeit?

Loading ... Loading ...
Twitter Facebook