Need for Speed Most Wanted 2012

Need for Speed: Keine kostenpflichtigen DLCs, keine Mikrotransaktionen aber gratis Inhalte

Das neue Need for Speed spielt in einer Open World und ist riesig im Vergleich zu seinen Vorgängern. Da die Welt hauptsächlich online befahren wird, ist ein Vergleich mit dem System in Need for Speed World wohl nicht all zu fern hergeholt.

Du kannst Venturea Bay natürlich aber auch im Solo-Modus erkunden und nur gegen KI-Fahrer antritten. Langfristig gesehen braucht es aber auch neue Inhalte, um die Spieler immer weiter zu begeistern.

Wie Ghost Games nun bekannt gab, will man das neue Need for Speed bestmöglich supporten und immer wieder Inhalte hinzufügen, die von den Spielern aber nicht bezahlt werden müssen. Pläne für kostenpflichtige DLCs habe man bisher überhaupt nicht. Ebenso wird es keine Mikrotransaktionen geben.

[gt_blockquote id=“gt-blockquote-598″ type=“left-aligned“ source=“Ghost Games“ text_size=““ text_color=““ text_weight=“normal“ text_style=“normal“ source_size=““ source_color=““ border_size=““ border_style=“none“ border_color=““ border_radius=““ css=““]Wir planen eine Reihe von kostenlosen Content-Updates für Need for Speed. Derzeit gibt es keine Pläne für bezahlte DLCs.
[/gt_blockquote]

Das neue Need for Speed soll am 03. November 2015 für PS4 und Xbox One erscheinen und kann bereits bei Amazon.de und Origin vorbestellt werden. Für den PC erscheint Need for Speed erst im Frühling 2016.

Videovorstellung

Need for Speed Payback Gameplay Trailer

Umfrage

Wirst du dir Need for Speed Payback vorbestellen?

Loading ... Loading ...
Twitter Facebook